Monday, June 21, 2010

OFFENER BRIEF (v. 19.06.2010) um auch der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen klar zu machen was „Zwangsarbeit“ und „Menschenrechtsverletzung“ ist

Betreff:

Wurden Heimkinder ( 1945-1985 ! ) unter fortdauernder Bedrohung mit Zwang und Gewalt ( wie auch 1933-1945 ! ) zur Arbeit getrieben, oder nicht ? --- in anderen Worten „als Menschenmaterial“ „für ihre Arbeitskraft ausgebeutet! --- gezwangsarbeitet !

Und der ex-Erzieher Klaus Schäfer ( Prof. ) ( heute Jurist, der gegen die Interessen der Opfer jetzt am RTH [Runder Tisch Heimerziehung] die damaligen Täterschaften verteidigt ! ) weiß es ebenso !


An:
Marie-Theres Kastner
Bundesvorsitzende der Katholischen Elternschaft Deutschlands (KED).
Sprecherin der CDU im NRW Ausschuss für Generationen, Familie und Integration

Sehr geehrte Frau Landtagsabgeordnete Marie-Theres Kastner.

Betreffend dem von ihrer Arbeitskollegin, Dr. Marion Gierden-Jülich (MGFFI), am 18.03.2010 im NRW-Landeshaus im parlamentarischen Ausschuss für Generationen, Familie und Integration vorgetragenen „mündlichen Bericht“ bezüglich der „HEIMKINDERSACHE“ ( eine Rede, die jetzt auch in »plain text« und für die Internet-Suchmaschinen mit zutreffenden Labels versehen leicht auffindbar für die Öffentlichkeit vollständig und mit begleitenden Kommentaren im Internet erscheint ).

Hier in den beiden EHEMALIGE HEIMKINDER BLOG Nr. 1 und Nr. 2 ( @ http://www.heimkinderopfer.blogspot.com/ und @ http://www.heimkinderopfer2.blogspot.com/ ) können Sie sich alle – in Wort und Bild – genau darüber informieren was „Heimkinder-Zwangsarbeit“ war und ist um vielleicht doch noch zu der Einsicht zu gelangen, daß dies tatsächlich Zwangsarbeit war und auch klar und deutlich unter die Definition Menschenrechtsverletzung fällt, und auch von der internationalen Gemeinschaft als solches anerkannt ist.

„Ehemalige Heimkinder“ – mich eingeschlossen – werden nicht locker lassen alle Verantwortlichen und Mitverantwortlichen ( und auch die, die sich im Nachhinein an diesen Verbrechen mitschuldig machenden ! ) zur Rechenschaft zu ziehen und alle ihre ihnen zustehenden Rechte einzufordern.

Um sich zu informieren einfach auch mal googlen – auch nach images - also nach Bildern ! – mit folgenden Suchsträngen:
"Heimkinder-Zwangsarbeit"
"Antje Vollmer"+"Wahrheit"
"Antje Vollmer"+"Zwangsarbeit"
"Antje Vollmer"+"Zwangsarbeit"+"Menschenrechtsverletzung"
"Schwestern vom Guten Hirten"+"Zwangsarbeit"
"Unbarmherzige Schwestern"+"Schwarze Pädagogik"
"Michael Witti"+"Antje Vollmer"+"Heimkinder"
"Michael Witti"+"Heimkinder"+"Entschädigung"
"Antje Vollmer wäscht ihre Hände in Unschuld"
"Heimkinder-Demo"+"Berlin"
"Runder Tisch Heimerziehung"
"Verbrechen gegen die Menschlichkeit"
"Heimkinder"+"Menschenrechtsverletzung"
"Heimkinder-Zwangsarbeit"+"Rechtslage"
"Irland"+"Entschädigung"+"Kinder in Heimen"
"Irland"+"Kindesmisshandlung in Kinderheimen"
"Irland"+"Kindesmisshandlung"+"Kinderheim"
"Ireland"+"child abuse"+"compensation"
"Ireland"+"church child abuse"
"Ireland"+"child abuse"+"industrial schools"
"Ireland"+"child abuse"+"institutional care"+"compensation"
"Ireland"+"children’s homes"+"sexual abuse"
"Canada"+"child abuse"+"residential schools"+"compensation"
"Australia"+"child abuse"+"institutions"+"compensation"

( Und auch aus ÖSTERREICH – Salzburg – wird, z.B. am 30.05.2010 durchaus positiv berichtet »Land Salzburg will Opfer entschädigen« @ http://www.salzburg.com/online/salzburg/stadt+salzburg/-Land-Salzburg-will-Opfer-entschaedigen-.html?article=eGMmOI8V6qydykWFazRCVdg7SvTTJAdiaD1Pjt4&img=&text=&mode )

Sie und Ihre Kollegen, und alle anderen Empfänger auch, dürfen sich durchaus HIERZU äußern.

Mit Zuversicht in die Zukunft blickend.

Martin Mitchell ( „Ehemaliges Heimkind“; Jg. 1946 )
Betreiber von:
http://www.heimkinder-ueberlebende.org/ [ seit 17. Juni 2003 ]
http://www.heimkinderopfer.blogspot.com/ [ seit 27.05.2005 ]
http://www.heimkinderopfer2.blogspot.com/ [ seit 07.09.2007 ]
( als staatenloser Teenager ausgewandert März 1964 – australischer Staatsbürger seit 1986 )


HAUPTEMPFÄNGER dieses OFFENEN BRIEFES:

"NRW Landtagsabgeordnete Marie-Theres Kastner (CDU), C/-" brands@cdu-muenster.de [ die CDU-Landespolitikerin, die, seit Ende Juni 2010, ihre eigene Landtagsbüro-Email-Adresse sowohl wie auch ihre eigene Wahlkreisbüro-Email-Adresse zu verstecken sucht ]

"Andrea Milz MdL (CDU) NRW" buero-milz@landtag.nrw.de

"Dr. Marion Gierden-Jülich Staatssekretärin im Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW (CDU)" info@mgffi.nrw.de

"Wolfgang Jörg MdL (SPD) NRW" wolfgang.joerg@landtag.nrw.de

"Andrea Asch MdL (GRÜNE) NRW" andrea.asch@landtag.nrw.de

"Annegret Krauskopf MdL (SPD) NRW", zugestellt via Kontakt-Box auf der Webseite http://www.nrwspd.de/kontakt/3223/13833/index.html (Wahlkreisbüro) / http://www.nrwspd.de/kontakt/3223/222/index.html ( Landtagsbüro ) ( die einzige Möglichkeit mit ihr zu kommunizieren ).


Siehe auch seitherigen diesbetreffenden OFFENEN BRIEF vom 20.06.2010 seitens „Behinderten-Sprecher“ ( d.h. Sprecher derbehinderten ehemaligen Heimkinder! ), Helmut Jacob: An den Ausschuß für Generationen, Familie und Integration: Landtag Nordrhein-Westfalen, in Helmut Jacob’s Blog @ http://helmutjacob.over-blog.de/article-abwarten-bis-der-erste-aus-der-deckung-kommt-und-so-lange-vertrosten-vertrosten-vertrosten-52643863.html


[ UPDATE: Seit dem 30.06.2010 gibt es jetzt online aber auch noch eine relativ vollständige Wiedergabe von einem ungekürzten und unverwässerten diesbetreffenden 22-seitigen „Arbeitspapier“ dieser in vom NRW Landschaftsverband Auftrag gegegebenen STUDIE der benannten Forscher ( von der hier nur am Rande die Rede ist ) auf die sich die NRW Politiker hier angeblich ( aber nur zweitrangig ! ) beziehen, welches @ http://dierkschaefer.files.wordpress.com/2010/07/rheinland-studie.pdf zu finden ist ! ]

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Jeder kann auch HIER einen sachbezogenen Kommentar in diesem EHEMALIGE HEIMKINDER BLOG Nr. 1 zu diesen »OFFENER BRIEF (v. 19.06.2010) um auch der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen klar zu machen was „Zwangsarbeit“ und „Menschenrechtsverletzung“ ist«-Bericht – UND AUCH ZU JEDEM ANDEREN BERICHT IN DIESEM BLOG ! – abgeben, und ein jeder solcher Kommentar wird dann auch HIER für alle Leser sichtbar sein. .
comments = Kommentare können durch anklicken des Post a Comment-Buttons im Footer dieses Beitrages abgegeben werden ( also, bitte, ein ganz klein wenig runter scrollen; dort ist der Post a Comment-Buttons zu finden ).

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

_________________________________________________________________

Meine [ d.h. Martin MITCHELLs ] eigene momentane Unterschrift: Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus, und ein Armutszeugnis für jede "Demokratie" und angeblichen "Rechtsstaat", wo versucht wird dies einzuschränken.

My [ ie. Martin MITCHELL’s ] own current signature: Negotiation with the perpetrators, your detractors and opponents without QUALIFIED legal counsel present and by your side throughout and at all times, and without reliance upon the law and jurisprudence, is like a building without a foundation – a house of cards, and any attempt at curtailment of these rights is clear evidence of incompetence, incapability and incapacity of a country’s "constitutionality" and it’s "democracy".

__________________________________

Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf ‚Landesverrat‘ genannt wird.“ ( Erich Kästner )

No comments: