Monday, May 17, 2010

Nachkriegsdeutsche „Heimkinder-Zwangsarbeit“ eindeutig belegt. Umfangreiche „Heimkinder-Zwangsarbeit“ Fotodatenbank im Netz. Freie Verwendung für alle

( Zöglinge beim Straßenbau zwischen Freistatt und Heimstatt ca 1972 )

All diese Fotos, die diese „VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT“, begangen in der Bundesrepublik Deutschland, belegen, sind zu finden mit Hilfe einer GOOGLE-Bilder-Suche / GOOGLE-Images-Suche mit folgenden Suchbegriffen:

"Heimkinder"+"Zwangsarbeit"

"Kinderzwangsarbeit"

"Heimerziehung"+"Zwangsarbeit"

"wards of the state"+"forced labour" ( ja, auch hier, über diese Suche, gibt es viele solche Fotos auf deutschensprachigen Webseiten ! )

Es existieren sicherlich auch noch sehr viel mehr solcher Fotos, die diese nachkriegsdeutscheHeimkinder-Zwangsarbeit“ aufzeichnen und belegen, als bisher ausfindig gemacht werden konnten, aber diese werden meistens von den Täterorganisationen und Nutznießern dieser nachkriegsdeutschenHeimkinder-Zwangsarbeit“ weitestgehend in ihren Archiven versteckt gehalten.

Unter anderem gemäß dem VÖLKERRECHTSGESETZ ist „ZWANGSARBEIT“ ein „VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT“, ein „MENSCHENVERBRECHEN“, eine „ZUWIDERHANDLUNG GEGEN DIE MENSCHENRECHTE“, eine SCHWERWIEGENDEMENSCHENRECHTSVERLETZUNG“.

Und „VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEITverjähren nicht ! ( siehe diesbetreffend, z.B. auch das Urteil des Bundesgerichtshofes vom 09.02.2000, BGH - 5 StR 451/99 )

Ob die Schirmherrin am »Runden Tisch Heimerziehung in den 50er und 60er Jahren«, ehemalige Bundesvizepräsidentin, evangelische Theologin Antje Vollmer, GRÜNE, sich schon über ALL DIESE ASPEKTE informiert hat, oder absichtlich ALL DIESE DINGE ausser acht lässt – weil sie ja als eine der „Anspruchsgegner“ die Begriffe „ZWANGSARBEIT“ und „MENSCHENRECHTSVERLETZUNG“ für „Heimkinder“ ( ...für als „sündhaft“, „verwahrlost“, „assozial“, „schwachsinnig“, „lernbehindert“, „schwach“, „labil“, „arbeitsscheu“ oder sonstwie als „minderwertig“ angesehene und abgestempelte Kinder, für „in Bewahrung oder Verwahrung oder aus irgend einem Grunde in 'Schutzhaft' oder 'Beugehaft' genommene Kinder“, für „sich in 'Fürsorge' befindende Schmuddelkinder“... ) NICHT AKZEPTIERT und NICHT ZULASSEN WILL – muß man von ihr persönlich hinterfragen, immer wieder hinterfragen.

Könnte solch Attitüde möglicherwise auch etwas mit dem am 1. Mai 1961 beinahe einstimmig – „für ausgesonderte 'Unterschichten' der Bevölkerung“ bestimmt !in der Bundesrepublik Deutschland vom Bundestag verabschiedeten und im Juni 1962 in Kraft tretenden BEWAHRUNGSGESETZ zu tun haben ? ? ? ? ? ? ? ? ? ( dass erst 5 Jahre später vom Bundesfassungsgericht als „verfassungswidrig“ erklärt wurde )

Was die Foto-Belege für die „ZWANGSARBEIT“ betrifft, siehe auch den Beitrag »Alle „Heimkinder-Zwangsarbeit“ Fotos der »nachkriegsdeutschen „Heimkinder-Zwangsarbeit“« stehen jedem frei zur Verfügung ! – auch Frau Vollmer !« im EHEMALIGE HEIMKINDER BLOG Nr. 1 ( http://www.heimkinderopfer.blogspot.com/ ) @
http://heimkinderopfer.blogspot.com/2010/05/alle-heimkinder-zwangsarbeit-fotos-der.html

Die Frage ob nachkriegsdeutscheHeimkinder-Zwangsarbeiter“ „ZWANGSARBEITverrichten mußten genauso wie Nazi-ZeitHeimkinder-Zwangsarbeiter“ „ZWANGSARBEITverrichten mußten, wird auch in dem auf historischen Tatsachen beruhenden Kinofilm »DIE UNWERTIGEN« eingehend behandelt, falls Antje Vollmer und die anderenAnspruchsgegnerimmer noch Zweifel daran haben, bzw. dies ignorieren wollen ( Trailer @ http://www.youtube.com/watch?v=ROG7sNj63D8 . Und jeder kann darüber nachzulesen, z.B.auch @ http://www.glaubeaktuell.net/portal/journal/journal.php?IDD=1255171537&IDDParent=1028562311&Kommentar=&tx=1255317977 ).

Die einzigen, die nach dem Zweiten Weltkrieg sofort von der „ZWANGSARBEITin Deutschland befreit wurden, waren die interniertenKinderzwangsarbeiter“, die interniertenjugendlichen Zwangsarbeiter“, die interniertenjunge Erwachsene Zwangsarbeiter“ und die interniertenältere Erwachsenen Zwangsarbeiter“, die man von überall aus den von den Nazis eroberten Gebieten Europas nach Deutschland verschleppt hatte, und die, u.a., auch von den Kirchen ausgebeutet wurden.

InsbesondereHeimkinder-Zwangsarbeiterjedoch blieben auch weiterhin interniert und derZWANGSARBEITausgeliefert, und dies setzte sich auch weiterhin fort für viele Jahrzehnte in der Bundesrepublik DeutschlandUND WAR VON DEN MACHTHABERN AUCH GENAU SO GEWOLLT !!!; siehe DAZU, z.B., auch wieder das verfassungswidrige am 1. Mai 1961 in der Bundesrepublik Deutschland verabschiedete BEWAHRUNGSGESETZ.

Aber Internierung undZWANGSARBEITvon Kindern und Jugendlichen fand auch massenhaft statt in der Bundesrepublik Deutschland ( vor der Verabschiedung des BEWAHRUNGSGESETZES und auch weiterhin nachdem dieses vom Bundesverfassungsgericht als verfassungswidrig erklärt worden war ! ) völlig ohne jegliche gesetzliche Grundlage: nachkriegsdeutscheHeimkinder-Zwangsarbeitin über 3000 westdeutschen als 'Erziehungseinrichtungen' getarntenGESCHÄFTSUNTERNEHMEN“. Eine vollständige Liste all dieser nachkriegsdeutschen „ZWANGSARBEIT“-'Lager' haben die Betreiber und ihre „Rechtsnachfolger“ bis heute nicht herausgerückt, und weigern sie sich auch weiterhin herauszurücken, und dies sogar mit Unterstützung des »Runder Tisch Heimerziehung in den 50er und 60er Jahren« und ihrer Schirmherrin, der ehemaligen Bundesvizepräsidentin, evangelische Theologin Antje Vollmer, GRÜNE.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Jeder kann auch HIER einen sachbezogenen Kommentar in diesem EHEMALIGE HEIMKINDER BLOG Nr. 1 zu diesen »Nachkriegsdeutsche „Heimkinder-Zwangsarbeit“ eindeutig belegt. Umfangreiche „Heimkinder-Zwangsarbeit“ Fotodatenbank im Netz. Freie Verwendung für alle«-Bericht – UND AUCH ZU JEDEM ANDEREN BERICHT IN DIESEM BLOG ! – abgeben, und ein jeder solcher Kommentar wird dann auch HIER für alle Leser sichtbar sein. .
comments = Kommentare können durch anklicken des Post a Comment-Buttons im Footer dieses Beitrages abgegeben werden ( also, bitte, ein ganz klein wenig runter scrollen; dort ist der Post a Comment-Buttons zu finden ).

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

_________________________________________________________________

Meine [ d.h. Martin MITCHELLs ] eigene momentane Unterschrift: Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus, und ein Armutszeugnis für jede "Demokratie" und angeblichen "Rechtsstaat", wo versucht wird dies einzuschränken.

My [ ie. Martin MITCHELL’s ] own current signature: Negotiation with the perpetrators, your detractors and opponents without QUALIFIED legal counsel present and by your side throughout and at all times, and without reliance upon the law and jurisprudence, is like a building without a foundation – a house of cards, and any attempt at curtailment of these rights is clear evidence of incompetence, incapability and incapacity of a country’s "constitutionality" and it’s "democracy".

__________________________________

Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf ‚Landesverrat‘ genannt wird.“ ( Erich Kästner )

No comments: